Politik / Gesellschaft / Umwelt
Politik / Gesellschaft / Umwelt
Kultur & Gestalten
Kultur & Gestalten
Gesundheit
Gesundheit
Sprachen / Integration
Sprachen / Integration
Beruf / EDV / Berufsausbildung
Beruf / EDV / Berufsausbildung
Grundbildung / Schulabschlüsse
Grundbildung / Schulabschlüsse
Marl aktiv
Marl aktiv

Dialog mit Dariusch Rimkus (Bündnis 90/Die Grünen) zum Thema: Wie geht es weiter mit der Weiterbildung?

Frage:

Ihr Wahlprogramm erklärt uns, das Sie besonders die Bildungsbenachteiligten ansprechen und in Bildung einbinden wollen. Sie glauben, dass das über Brückenmenschen, so beschreiben Sie es, möglich sein muss. Wir halten es für notwendig, Unterstützung sozialpädagogischer Natur zu haben. Vor allem in den Schulabschlusskursen und Integrationskursen brauchen wir diese Arbeit unbedingt. Wir würden uns sehr wünschen, dass diese Brückenmenschen institutionell verankert sind. Wie ist die Finanzierungsgrundlage?

Dariusch Rimkus (Bündnis 90/Die Grünen)

Ja wir brauchen neben Brückenmenschen auch multiprofessionelles Personal wie Schulpsychologie, Sozialarbeit, Sozialpädagogik. Das erfordert eine bessere finanzielle Ausstattung. Wir haben in unserer Regierungszeit die Mittel für die Weiterbildung um 41,4 % erhöht und wir wollen in der nächsten Wahlperiode den Betrag weiter erhöhen und vor allem dynamisieren, also eine jährliche Anpassung an die Kostensteigerung.

Frage:

Sie hatten im Wahlprogramm auch beschrieben, dass es bei den Schulabschlüssen eine Regelförderung geben soll. Im zweiten Bildungsweg wollen Sie aufsuchende Bildungsformate schaffen. Wie setzen Sie das konkret um?

Dariusch Rimkus (Bündnis 90/Die Grünen)

Aufsuchende Bildungsformate brauchen wir, damit Personengruppen, die die Weiterbildung bislang nicht genügend erreicht, für die Weiterbildung gewonnen werden. In der Weiterbildungskonferenz bestand Konsens darüber, dass das eine der Hauptaufgaben der Zukunft ist. Es gibt schon einige gute Erfahrungen, die aber unter anderem zeigten, dass neue Formate schlecht in die Fördersystematik passen. Deshalb wollen wir die Förderung in der Weiterbildung neu aufstellen, um solche aufsuchenden Formate einfacher fördern zu können.

Frage:

Stellen Sie sich vor, Sie sind Kursleiter in der VHS. Was würden Sie uns anbieten?

Dariusch Rimkus (Bündnis 90/Die Grünen)

Ich studiere Journalismus und PR und bin auch als freier Journalist tätig. Und als Journalist braucht man eigentlich keinen berufsqualifizierenden Abschluss. Daher wäre es vielleicht nicht schlecht, einen Crash-Kurs für Journalisten anzubieten, um das, was ich gerade im Studium lerne, vereinfacht zuzuschneiden und als VHS-Kurs anzubieten, damit man als Journalist nicht ganz ohne Ausbildung oder Studium auskommen muss.

Wir danken Herrn Rimkus für das Gespräch.

Unser aktuelles Programmheft
Zum Online-Blättern!
Gruß & Dank
VHS Emscher-Lippe-Region
Spracherwerb
Emscher-Lippe
 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Dezember 2017